Baby Dinkel-Fruchtstangen

Ab ca. 7. Monat

Für ca. 12 Stangen

  • 1/4 Hefewürfel
  • 100ml Apfelsaft (Direktsaft, ohne Zuckerzusatz, ich hatte selbst gepressten von meiner Schwiegermami) oder anderen Saft nach Wahl
  • 2 TL Rapsöl
  • 100g Dinkelmehl 1050 + 1 EL

Den Hefewürfel mit Apfelsaft und dem Rapsöl + 1 EL Dinkelmehl in ein hohes Gefäß geben. Die Hefe darin auflösen und abgedeckt, für ca. 20 Minuten an einen warmen Ort stellen.

Anschließend mit dem Mehl vermengen, alles miteinander verkneten, bei Bedarf noch etwas Apfelsaft hinzugeben und Stangen daraus formen. Wasser in einem Topf erhitzen und die Stangen nacheinander für ca. 30 Sekunden in dem Wasserbad schwimmen lassen. Mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dann die Stangen bei 200° für ca. 15 Minuten zu Ende backen, bis sie goldbraun sind.

Aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und den Kleinen servieren!

Teller: Bloomingville Nelly*
Tasse: Bloomingville Edith*
Geschirrtuch: Krasilnikoff*
Bauklötzchen: DIY

Originalrezept gefunden hier 

5 Kommentare

  1. Theresa sagt: Antworten

    Super Rezept aber ist es normal das der Teig Mega dolle klebt? Konnte kaum Stangen daraus formen oder habe ich was falsch gemacht ???

    1. Der Teig war schon etwas klebrig, aber wie du siehst, ich konnte sowas wie Stangen daraus formen 🙂 Du kannst ja die Arbeitsfläche bemehlen um sie darin zu rollen oder eingeölte Hänge nehmen 🙂

  2. Anna sagt: Antworten

    Sehr lecker geworden und für kleine Mäuse super geeignet. Nur der Teig war sehr klebrig trotz Öl und Mehl. Stangen sind es bei mir auch nicht geworden. Eher kleine Brötchen. Aber den kleinen ist das ja eh egal 😊

  3. Silvia sagt: Antworten

    Ich habe statt Apfelsaft selber gemachtes ungesüßtes Apfelmus genommen dadurch hat sich der Teig super formen lassen und die Stäbchen schmecken echt lecker! Danke für das tolle Rezept.

  4. Britta sagt: Antworten

    Die lassen sich doch bestimmt auch einfrieren, oder?

Kommentar verfassen

error: